Thema Wunschkind

Thema Wunschkind

Sollte man Kinder über die Umstände ihrer Zeugung aufklären?

Thema Wunschkind - MamaDarfAlles

 

„Soll ich meiner Tochter erzählen, dass ich eigentlich ungewollt mit ihr schwanger geworden bin?“

 

„War ich ein Wunschkind?“ – Mit dieser Frage überrumpelte eine inzwischen 32-jährige Frau ihre Mutter. Ihre Mutter, die ihr bisher verheimlicht hat, dass sie damals ungewollt mit ihr schwanger geworden ist, weiß nicht so recht, was sie darauf antworten soll.

Ein Grund mehr für sie sich an ein Expertenteam in Sachen Kindererziehung zu wenden. Das Team, bestehend aus Kinderbuchautorin an Kirsten Boie, Familientherapeut Jesper Juul und Pädagogin Katia Saalfrank, klärt die Mutter dabei nicht nur über die Vorteile von ehrlicher Kommunikation zwischen Familienmitgliedern auf, sondern gibt ihr auch noch hilfreiche Tipps, wie sie dieses schwierige Gespräch am besten mit ihrer Tochter meistern kann. 

 

Wie die Expertenmeinungen ausfallen, erfahren Sie in diesem informativen Artikel: Süddeutsche.de 

 

 

Weiterlesen

5 Gewohnheiten, die Mütter verzweifeln lassen

 

5 Gewohnheiten, die Mütter verzweifeln lassen - MamaDarfAlles

 

5 Gewohnheiten, die Mütter verzweifeln lassen

 

Wir alle kennen sie, diese lästige Gewohnheit sich selbst viel zu hohe Ziele zu stecken und dann die immer wieder einkehrende Enttäuschung darüber, dass wir genau diese Ziele nur teilweise oder gar nicht erreichen konnten.

Die wohl häufigsten Gewohnheiten sind diese: 

 

1.) Zu hohe Erwartungen

2.) Perfektionismus

3.) Organisationswahn

4.) Die Sehnsucht nach Normalität

5.) Zu großer Fokus auf die Zukunft

 

Wenn Ihnen diese Angewohnheiten bekannt vorkommen, sind Sie vermutlich auch schon Opfer Ihrer eigenen zu hohen Ansprüche an sich selbst gewesen. Wie Sie diese lästigen Gewohnheiten los werden, erfahren Sie in diesem informativen Artikel der Huffington Post !

 

 

Weiterlesen

Bilder einer Hausgeburt

Bilder einer Hausgeburt

 

Ein Paar aus Brasilien hat sich dafür entschieden die Geburt ihrer Tochter mit der Kamera begleiten zu lassen. Der Vater des Kindes möchte mit diesen Bildern mehr Aufmerksamkeit auf das Thema „Geburt zu Hause“ lenken. Sein Wunsch: Dass die Hausgeburt in Brasilien mehr Akzeptanz findet.

Gerade in Brasilien sind Kaiserschnitte an der Tagesordnung, in dem südamerikanischen Land herrscht immerhin die höchste Kaiserschnittrate der Welt.

Gustavo Gomes und seine Freundin entschieden sich trotzdem für eine Geburt zu Hause, begleitet von einer Doula, einer professionellen Geburtsbegleiterin.

Gomes und seine Freundin wollen mit den Bildern ein Bewusstsein dafür schaffen, dass eine Hausgeburt eine gute Alternative sein kann. Beide fühlten sich vollkommen sicher während der Geburt.

 

Sehen Sie hier das eindrucksvolle Ergebnis dieser Arbeit:

 

Geburt zu Hause - MamaDarfAlles

Geburt zu Hause - MamaDarfAlles

Hausgeburt - MamaDarfAlles

Hausgeburt - MamaDarfAlles

Geburt - MamaDarfAlles

Geburt - MamaDarfAlles

Geburt - MamaDarfAlles

Bilder: Gustavo Gomes

 

Hier können Sie noch mehr Werke von Gustavo Gomes bestaunen!

 

 

 

Weiterlesen

Wenn Kinderkriegen zum Risiko wird

Wenn Kinderkriegen zum Risiko wird - MamaDarfAlles

Wenn Kinderkriegen zum Risiko wird

Der Kampf um einen Platz in der Geburtsklinik

 

Auch einer der schönsten Momente für werdende Eltern, das Kinderkriegen, kann für viele Betroffene zur Tortur werden. In vielen deutschen Städten herrschen nämlich verheerende Engpässe in den Krankenhäusern. 

Trotz der momentanen außerordentlich guten Entwicklung der Geburtenrate in Deutschland, gegenüber dem Vorjahr konnte immerhin ein bundesweiter Geburtenanstieg von 4,8% verzeichnet werden, scheinen viele Großstädte noch nicht auf den wachsenden Andrang in den Geburtskliniken vorbereitet zu sein. Vor allem in Großstädten, wie München, wo sich die Geburtenrate besonders gut entwickelt, beginnt für viele Eltern mit der Schwangerschaft ein langwieriger Kampf um freie Plätze in den Geburtskliniken.

 

Lesen Sie den ganzen informativen Artikel auf Sueddeutsche.de

 

 

 

Weiterlesen

Der Brief einer Mutter

Der Brief einer Mutter - MamaDarfAlles

Der Brief einer Mutter

Dieser Brief einer Mutter an ihre Tochter geht unter die Haut

 

Das besondere Verhältnis zwischen Müttern und Töchtern ist für Außenstehende schwer zu verstehen. Es ist wie ein unsichtbares, jedoch sehr reißfestes Band, dass die beiden wie auf magische Weise miteinander verbindet und für gegenseitiges Verständnis ohne den Gebrauch vieler Worte sorgt. 

In dieser Ausgabe der Huffington Post wendet sich eine Mutter mit einem bewegenden Brief an ihre Tochter und versucht ihr die Schwierigkeiten und Probleme der Älter-Werdens mit liebevollen Worten zu erklären.

 

Lesen Sie den ganzen rührenden Artikel in der Huffington Post

 

 

 

Weiterlesen

Kaiserschnittnarbe fürs Leben

Foto: Helen Aller Kaiserschnittnarbe fürs Leben - MamaDarfAlles

Kaiserschnittnarbe fürs Leben

Das Bild einer Kaiserschnittnarbe sorgt für Aufsehen

 

Eine Geburt per Kaiserschnitt ist nicht ungewöhnlich. Das Foto einer Kaiserschnittnarbe sorgt trotzdem für großes Aufsehen.

Ist es ästhetisch oder anstößig?

Dieses von der Fotografin Helen Aller geschossene Foto zeigt die Kaiserschnittnarbe einer Frau, wenige tage nach der Geburt ihres Kindes. Warum nur hat dieses Bild so viel Aufsehen in der Social-Media Welt erregen können? Nach kurzer Zeit konnten immerhin 12 Millionen Klicks verzeichnet werden. Eine mögliche Erklärung könnte die offene und ungehaltene Meinung vieler Facebook-User  sein, die dieses Bild für anstößig und unästhetisch halten. Einige der User-Kommentare führten zu hitzigen Diskussionen unter der Online-Community und lösten eine weltweite Online-Debatte aus, durch welche das Bild einen noch höheren Bekanntheitsgrad erlangen konnte. 

Lesen Sie den ganzen aufwühlenden Artikel auf Süddeutsche.de

Weiterlesen

Geburt: Das Phänomen Crowd-Birthing

Geburt: Das Phänomen Crowd-Birthing - MamaDarfAlles

Geburt: Das Phänomen Crowd-Birthing

Der Kreißsaal als Bühne

 

In bestimmten Kreisen ist – abgesehen von medizinischem Personal – traute Zweisamkeit bei der Geburt des eigenen Kindes nicht mehr en vogue. Einer Umfrage zufolge machen junge Frauen aus der Geburt ihres Kindes immer häufiger ein öffentliches Spektakel.

 

Ob das ratsam ist? Hebammen und Ärzte geben Auskunft.

 

Erfahren Sie mehr auf Süddeutsche.de

 

 

 

 

Weiterlesen

Mögliche Trendwende in Deutschland

Mögliche Trendwende in Deutschland - MamaDarfAlles

Mögliche Trendwende in Deutschland

In Deutschland ist eine deutliche Trendwende zu  höheren Geburtenraten zu erwarten

 

Überraschende Trendwende – höhere Geburtenraten in Deutschland: 

Mehr Kinder, weniger Todesfälle, mehr Ehen: Das Statistische Bundesamt hat die vorläufigen Zahlen zum Thema Familie vorgelegt.

Demnach sind die Geburtenzahlen in den vergangen Jahren deutlich angestiegen. Allein im Jahr 2014 konnte gegenüber dem Vorjahr ein Geburtenanstieg von 4,8% verzeichnet werden.

 

 

Lesen Sie den gesamten interessanten Artikel auf Süddeutsche.de

Weiterlesen

10 Dinge übers Muttersein

10 Dinge übers Muttersein - MamaDarfAlles

 

10 Dinge übers Muttersein

 

So ist Muttersein wirklich: 10 Dinge, die Ihnen andere Mütter nicht sagen

 

Huffington Post: Eine Mutter spricht die ganze volle Wahrheit übers Muttersein aus, natürlich stellvertretend für alle Mütter weltweit… Ob man ihre Ansichten teilen mag oder nicht. Ihre Gedanken übers Muttersein sind auf jeden Fall eines… sehr lesenswert 😉 

 

Ob chronischer Schlafmangel, Babykotze oder Schmerzmittel,  diese Mutter lässt kein Themengebiet aus und nimmt dabei absolut kein Blatt vor den Mund, wenn es ums Mamasein geht! 

 

Den ganzen erschreckend ehrlichen Artikel finden Sie in der Huffington Post !

 

 

 

 

Weiterlesen

Der ideale Gen-Cocktail

Der ideale Gen-Cocktail - MamaDarfAlles

Der ideale Gen-Cocktail

Gibt es ihn wirklich, den vollkommenen Gen-Cocktail?

 

Der optimale Gen-Cocktail – Die These: „Je unterschiedlicher, desto besser!“ Aber was genau macht den idealen Gen-Cocktail aus? Eine internationale Studie mit 350 000 Teilnehmern hat gezeigt, dass genetische Unterschiede von Eltern sich positiv auf die Kinder auswirken. Dazu wurden nicht nur Gewicht und Größe erfasst, sondern auch 16 Merkmale, die – wenn sie von der Norm abweichen – auf die Neigung zu bestimmten Krankheiten hinweisen können. Die Ergebnisse sprechen für sich!

 

Erfahren Sie mehr auf  Süddeutsche.de

Weiterlesen