Heute im Portrait – Julia Gattringer von „Immer lauter“

Heute im Portrait - Julia Gattringer von

 

 

Heute stellen wir Ihnen Julia Gattringer’s Blog „Immer lauter …und plötzlich war ich Mama“ vor! Die ehemalige Researcherin einer Personalberatung schreibt Ihre Beiträge am liebsten, wenn ihre Tochter schläft und holt sich die nötige Inspiration im Alltag und im Austausch mit anderen. Diese Woche hat sie sich mit uns ausgetauscht und uns interessante Einblicke in ihr Blogger-leben gegeben:

 

 

Name: Gattringer Heute im Portrait - Julia Gattringer von

Vorname: Julia

 Alter: 33

 Wohnort: Wien

Familiäre Situation: in einer Partnerschaft

Beruf: Researcher in einer Personalberatung

Vorname und Alter Ihrer Kinder:  Laura, 6 Wochen

Spitznamen, die Sie Ihren Kindern geben: Maus, Schnecki, Prinzessin

Spitznamen, den Ihre Kinder Ihnen geben: sie kann noch nicht sprechen

 

 

ÜBER SIE

 

 

Was machen Sie beruflich (außer Bloggen)?

Derzeit bin ich in Karenz. Zuvor war ich als Researcher in einer Personalberatung tätig.

 

Wie sieht Ihr typischer Arbeits-/Bloggeralltag aus?

Die Beiträge schreibe ich am liebsten wenn Laura schläft, so 1-3x die Woche. Die Ideen dafür sammle ich rund um die Uhr.

 

Hatten Sie selbst als Kind einen Babysitter oder eine Nanny?

Nein

 

 

IHR BLOG

 

 

Wie entstand die Idee Ihres Blogs?

Ich habe vorher einen Lifestyle-Blog geschrieben und wollte etwas Neues wagen. Mit Beginn des Mutterschutzes entschied ich mich für einen Mama-Blog, weil ich davon ausgegangen bin, dass mir dieser neue Lebensabschnitt viele neue Ideen und Themen bescheren wird.

 

Was möchten Sie Ihren Lesern mit Ihrem Blog vermitteln?

Ich möchte meine persönlichen Erfahrungen weitergeben: ehrlich und ungeniert.

 

Welchen Rat würden Sie Ihren Lesern im Leben geben?

Puh – ich würde es mir nicht anmaßen, meinen Lesern einen Rat fürs Leben zu geben, aber was mir immer geholfen hat: Im Schlechten immer das Gute zu erkennen, auch wenn es nicht sofort klappt.

 

Was inspiriert Sie?

Der Alltag, meine Tochter, Austausch mit anderen

 

 

RUND UMS FAMILIENLEBEN

 

 

Wie gestaltet sich bei Ihnen zu Hause die Aufteilung der Hausarbeit?

Vor Laura haben wir alles geteilt. Jetzt werde ich wahrscheinlich den Großteil übernehmen, damit wir die freie Zeit am Wochenende für spannendere Dinge als Putzen nutzen können.

 

Wie handhaben Sie die Betreuung Ihrer Kinder? (Kita, Kindergarten, Babysitter etc.)

Noch sind wir Eltern ihre einzigen Betreuer.

 

Was war bisher die schwierigste Phase bei der Erziehung Ihrer Kinder? 

Von Erziehung kann leider noch keine Rede sein. Ich denke aber, dass es eine Herausforderung sein wird, als Eltern immer derselben Meinung zu sein und konsequent zu bleiben.

 

Was macht Sie auf Ihre Kinder stolz?

Sie ist zwar noch sehr klein, aber ich bin jetzt schon stolz auf ihre hübschen Haare.

 

Was ist das Wichtigste für Sie in Ihrer Erziehung?

Nicht zu streng mit sich zu sein – mit den Kindern schon 😉

 

Was war bisher die peinlichste Situation mit Ihren Kindern?

Gab es noch keine.

 

Wenn ihre Kinder für einen Tag das Bloggen übernehmen könnten, über was würden Sie uns erzählen?

Mit Mama ist es nie langweilig. Manchmal ist es aber auch anstrengend, da sie nie Ruhe geben kann.

 

Vereinbarkeit von Karriere und Familie – wie ist das in Ihren Augen möglich?

Mit Großeltern, einem Babysitter bzw. einem großen sozialen Netz

 

Hätten Sie gerne mal ein Jahr lang frei? Was würden Sie machen?

Eigentlich nicht bzw. habe ich in der Karenz ein Jahr lang « frei » . Sonst : Reisen ist immer eine tolle Sache.

 

Wie beschreiben Sie einen perfekten Tag?

Ausschlafen, kuscheln, ausgiebig frühstücken, hinaus in den Wald, den ganzen Tag in der Natur und am Abend fein essen gehen, während das Kind von der Oma betreut wird

 

Letzter Familienausflug? 

In die Hausberge rund um Wien. Natur tut immer gut.

 

Letztes Wort vor dem Einschlafen Ihrer Kinder?

Jetzt ist aber wirklich Zeit zu schlafen.

 

Wenn Sie nur EINEN Erziehungsratschlag an werdende Eltern weitergeben dürften, welcher wäre das?

Nur die Ruhe bzw. es wird alles besser.

 

Und hier geht’s direkt zu Immer lauter !

 

Kommentare - Machen sie mit!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>